Aufbauorganisation - Mitarbeiter

Da eine Simulation eines Büros durchgeführt wird, sind alle Beschäftigten Angestellte. Jede Abteilung hat einen Abteilungsleiter. Der Abteilungsleiter der Abteilung Allgemeine Verwaltung ist gleichzeitig Prokurist der SAPELLO GmbH.

Der Veranschaulichung soll folgende Darstellung dienen:

Managementebenen

Abb. Managementebenen

Die vorhandene Anweisungswege und der Fluss der Rückmeldungen weisen im Lernbüro eine besondere Form auf. An die Stelle der eigentlichen Geschäftsleitung (Geschäftsführer) tritt der Unterrichtsleiter (Lehrer). Er greift in den ansonsten selbstständigen (autonomen) Ablauf nur aus Gründen ein, die das Lernen betreffen (situative Lernsteuerung und Lernkontrolle).

Sinnvollerweise arbeiten in jeder Abteilung je zwei Mitarbeiter (Schüler), wovon über einen festzulegenden Zeitraum einer als Abteilungsleiter und ein anderer als Sachbearbeiter tätig ist.

Für jeden Mitarbeiter wird ein organisatorisches Merkmal (Kurzzeichen) vereinbart, welches u. a. in Briefen und innerbetrieblichen Unterlagen Verwendung findet. Jeder Mitarbeiter empfängt mittels einer Abrechnung ein monatliches Gehalt. Es wurde u. a. in einem individuellen Arbeitsvertrag vereinbart. Zusätzlich erstellt die Allgemeine Verwaltung das Personalstammblatt (Stammdatei).

Das Gehalt sowie weitere Einkünfte einer beliebig anzugebenden Ausgangssituation (Familiensituation F) führen daher zu entsprechenden monatlichen Einnahmen und Ausgaben. Ihren Niederschlag finden diese in einer täglich bzw. wöchentlich zu führenden Ausgabenübersicht (dem sog. Haushaltsbuch).

 

Manuelle versus automatisierte Verarbeitung

Für Aufbau- und Ablauforganisation spielen sowohl organisatorische als auch didaktisch-methodische Absichten eine bedeutende Rolle - vgl. auch didaktische Analyse.

So führen manuell auszuführende Tätigkeiten leichter zum Erkennen (Begreifen) bestimmter Strukturen, wogegen automatisierte Vorgänge den eigentlichen Lösungsablauf zwar beschleunigen, aber häufig in seinen Zwischenschritten verdecken.