Kreislaufsysteme

Marktsituation P (Produktion der Lieferer)

Für 10 Artikel ist die folgende Marktsituation vorgegeben:

          Produktion in Einheiten je Monat
  Artikel-Nummer Artikel-Bezeichnung Anfangs­
bestand
Ein­heit 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
1 001113 Schattenmorellen 800 12GL 100 100 300 300 300 300 300 400 400 400 400 400
2 004536 Kidney-Bohnen 800 12DS 400 400 400 400 300 300 200 200 400 400 400 400
3 000012 Frischmilch 400 Ki6FL 200 200 300 300 300 500 500 400 300 300 300 300
4 000010 Quark 20% 200 24PG 50 50 100 150 250 300 360 460 460 360 150 60
5 006735 Persil MegaP 320 6PG 260 260 350 350 380 380 450 450 380 380 300 300
6 006832 Perwoll 720 6FL 300 300 300 300 250 250 250 250 400 400 400 400
7 006081 Obstler 200 6FL 250 250 150 150 150 150 100 100 200 200 250 250
8 006012 Magenbitter12er 600 10PG 200 200 300 300 180 180 140 220 220 220 320 320
9 000880 Vollkornbrot 480 6PG 240 240 240 240 240 240 240 240 220 220 220 220
10 000800 Bauernbrot 320 6PG 160 160 160 160 160 160 140 140 140 140 140 140


Um die Organisation zunächst überschaubar zu halten, sind für die vorgenannten Produktionen folgende Erzeuger in der angeführten Reihenfolge zuständig:

  Art.-Nr. Lieferer/Lieferer-Nr./Lieferzeit   Art.-Nr. Lieferer/Lieferer-Nr./Lieferzeit
1 001113 Dietrich & Sohn / 16010 / 7 Tage 6 006832 Pfälzische Waschmittel / 16040 / 10 Tage
2 004536 Dietrich & Sohn / 16010 / 7 Tage 7 006081 Scholz & Wilte / 16050 / 14 Tage
3 000012 Gebr. Mühlmeier / 16020 / 3 Tage 8 006012 Scholz & Wilte / 16050 / 14 Tage
4 000010 Gebr. Mühlmeier / 16020 / 3 Tage 9 000880 Zander / 16070 / 4 Tage
5 006735 Pfälzische Waschmittel / 16040 / 10 Tage 10 000800 Zander / 16070 / 4 Tage


Hinweise:

  • Marktsituation P bestimmt die monatliche Produktion. Sie ist zunächst als Lagerzugang einzutragen.
  • Produktionsumstellungen, z. B. aufgrund einer sich ändernden Nachfragesituation, können nur innerhalb einer Frist von 15 Tagen erfolgen.
  • Marksituation P kann sich auch durch produktionstechnische Gegebenheiten ändern.
  • Die Höhe des Lagerbestandes sollte dabei das zweifache des Jahresdurchschnittsbestandes eines Artikels nicht überschreiten (Lagerhöchstbestand).
  • Die zur Zeit geltenden Lieferzeiten müssen der Sapello GmbH mitgeteilt werden.

Hintergründe ...

Die Modellunternehmung Sapello GmbH arbeitet nach einer grundsätzlichen Struktur, die hier als 'Kreislaufsysteme' bezeichnet sind.

Mit der Marktsituation P erhalten die ausgewählten Produktionsbetriebe eine nähere Vorgabe, wie sie auf Änderungen der Produktionssituation (z. B. Änderung der Nachfrage) reagieren können.