Das Modellunternehmen

Simulationsbüro
Bild: Schüler arbeiten im Lernbüro traditionell, also manuell

Die Ausstattung kann sich in unterschiedlichen Varianten darstellen. Von der rein "handwerklichen" (Karteien, Ordner, Formulare) bis zu einer technisch hochentwickelten und weitestgehend automatisierten Ausrüstung lassen sich viele Zwischenformen realisieren.

Die denkbaren Differenzierungen im Unterricht resultieren u. a. aus den beabsichtigten Lernzielen, der zur Verfügung stehenden Unterrichtszeit und der Zahl sowie Lernstruktur der Schülerinnen und Schüler - also den Beschäftigten innerhalb des Lernbüros.

 

Hintergründe ...

Innerhalb des Lernbüros ist ein Großhandelsunternehmen als Hauptunternehmen eingerichtet. Es steht in geschäftlicher Verbindung mit Produktionsbetrieben (Lieferer) und Einzelhandelsbetrieben (Kunden).

Die wesentlichen Aufgaben und Funktionen sind in Funktionsbereiche (Abteilungen) gegliedert.

Je nach Konzept lassen sich die Organisationsbereiche Lieferer (Produktionsbetriebe), Kunden (Einzelhandelsbetriebe) oder andere Dienste (z. B. Geldinstitute) ebenfalls als Schwerpunkte nutzen bzw. ausbauen

Näheres vgl. Menüpunkt "Didaktische Analyse".